Gespräch am 17. September 2015:

Die unbekannte Religion. Jesiden in Niedersachsen

Von der Öffentlichkeit kaum bemerkt, hat sich Niedersachsen in den letzten Jahren zu einem Zentrum jesidischen Lebens entwickelt. Viele Tausend Jesiden leben insbesondere in den Regionen Hannover, Oldenburg und Celle.

Was zeichnet die jesidische Religion und Kultur aus? Darüber besteht keine Einigkeit. Bereits das Alter der Religion ist strittig. Ist sie die älteste der monotheistischen Religionen, wie in den Zeitungen oft zu lesen ist? Oder jünger als der Islam? Und wie schreibt man eigentlich den Namen richtig? Jesiden? Eziden? Yeziden?

Wer sind die Jesiden? Was sollten Politik und Gesellschaft über Jesidentum wissen? Darüber spricht Wolfgang Reinbold mit dem Bildungsreferenten des yezidischen Forums Oldenburg, Ilyas Yanc, dem Gründer des Nachrichtenportals Ezidipress, Hayri Demir, und mit dem evangelischen Theologen und Jesiden-Experten Dr. Andreas Flick aus Celle.

Besuchen Sie uns auf facebook.

Das Gespräch in ganzer Länge

Sind Jesiden "Teufelsanbeter"?

Wie alt ist das Jesidentum?

Was soll ein Jeside tun und was nicht?

Jesiden - Eziden -Yeziden: Was bedeutet das?

Das Kastensystem der Jesiden

Kommentare

Geschrieben von Juliana Kretschmer am
Sehr geehrte Damen und Herren, ich finde Ihre Seite wirklich sehr informativ und konnte dem Text "Jesidentum, was ist das?" von Telim Tolan auch wichtige Informationen über das Jesidentum für meine Seminararbeit entnehmen. Daher muss ich Ihre Webseite auch mit Datum in meinen Quellen angeben. Könnten Sie mir bitte sagen, wann der Artikel von Telim Tolan erschienen ist. Vielen Dank im Voraus! Mit freundlichen Grüßen, Juliana Kretschmer

Neuen Kommentar schreiben